Freie Volksbühne Berlin
Freie Volksbühne Berlin e.V. Tanz der Vampire

Freuen Sie sich auf die herrlich bissige Geschichte, furiose Tanzszenen und die rockig-gefühlvollen Balladen vom weltberühmten Rock-Komponisten Jim Steinman. Das Buch stammt aus der Feder von Michael Kunze, einem der erfolgreichsten Autoren und Librettisten Deutschlands. Lassen Sie sich mit "Tanz der Vampire" in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Getarnt als Fledermausforscher verfolgt der berühmte Vampirjäger Professor Abronsius mit seinem jungen Assistenten Alfred die Spur der Untoten. In Transsilvanien retten sich die beiden kurz vor dem Erfrieren in das Wirtshaus von Chagal, dessen bezaubernde Tochter Sarah dem etwas unbeholfenen Alfred von nun an schlaflose Nächte bereitet. In der Schenke stoßen die Wissenschaftler nicht nur auf verdächtige Mengen von Knoblauch sondern bald auch auf verräterische Bisswunden. Verantwortlich für die beängstigenden Vorkommnisse im Dorf ist der Vampirgraf von Krolock. Auch er hat eine Schwäche für die schöne Wirtstochter, die betört von seinem dunklen Charme einer Einladung auf sein Schloss folgt. Abronsius und Alfred nehmen die Verfolgung auf - der eine voller Forscherdrang, der andere voller Sorge um seine Angebetete. Im Reich des Grafen angekommen erwarten sie zwei überaus erfreute Gastgeber: Von Krolock und sein schwuler Sohn Herbert, den insbesondere Alfreds Eintreffen in Entzückung versetzt. In den nun folgenden 24 Stunden überschlagen sich die Ereignisse, allerdings zu Gunsten der dunklen Kreaturen. Eine Serie von erfolglosen Annäherungs- und Vampirtötungsversuchen findet ihren Höhepunkt auf dem Mitternachtsball im Schloss. Zuletzt verbleibt Professor Abronsius als einzig Sterblicher im Kreis von Untoten - nichts ahnend. Das Musical "Tanz der Vampire" bleibt den Konventionen des Horror-Genres treu, auch wenn die merkwürdigen Umstände dem Grauen bisweilen den Schrecken nehmen. Der Reiz der Inszenierung von Roman Polanski liegt in der Balance zwischen Schauder und Komik.

Stage Theater des Westens

Tanz der Vampire

Musiktheater , 31.07.2016 - 23.09.2016

Termine und Karten

Bild ansehen

Freuen Sie sich auf die herrlich bissige Geschichte, furiose Tanzszenen und die rockig-gefühlvollen Balladen vom weltberühmten Rock-Komponisten Jim Steinman. Das Buch stammt aus der Feder von Michael Kunze, einem der erfolgreichsten Autoren und Librettisten Deutschlands. Lassen Sie sich mit "Tanz der Vampire" in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Getarnt als Fledermausforscher verfolgt der berühmte Vampirjäger Professor Abronsius mit seinem jungen Assistenten Alfred die Spur der Untoten. In Transsilvanien retten sich die beiden kurz vor dem Erfrieren in das Wirtshaus von Chagal, dessen bezaubernde Tochter Sarah dem etwas unbeholfenen Alfred von nun an schlaflose Nächte bereitet. In der Schenke stoßen die Wissenschaftler nicht nur auf verdächtige Mengen von Knoblauch sondern bald auch auf verräterische Bisswunden. Verantwortlich für die beängstigenden Vorkommnisse im Dorf ist der Vampirgraf von Krolock. Auch er hat eine Schwäche für die schöne Wirtstochter, die betört von seinem dunklen Charme einer Einladung auf sein Schloss folgt. Abronsius und Alfred nehmen die Verfolgung auf - der eine voller Forscherdrang, der andere voller Sorge um seine Angebetete. Im Reich des Grafen angekommen erwarten sie zwei überaus erfreute Gastgeber: Von Krolock und sein schwuler Sohn Herbert, den insbesondere Alfreds Eintreffen in Entzückung versetzt. In den nun folgenden 24 Stunden überschlagen sich die Ereignisse, allerdings zu Gunsten der dunklen Kreaturen. Eine Serie von erfolglosen Annäherungs- und Vampirtötungsversuchen findet ihren Höhepunkt auf dem Mitternachtsball im Schloss. Zuletzt verbleibt Professor Abronsius als einzig Sterblicher im Kreis von Untoten - nichts ahnend. Das Musical "Tanz der Vampire" bleibt den Konventionen des Horror-Genres treu, auch wenn die merkwürdigen Umstände dem Grauen bisweilen den Schrecken nehmen. Der Reiz der Inszenierung von Roman Polanski liegt in der Balance zwischen Schauder und Komik.

Besetzung

Regie: Roman Polanski Musik: Jim Steinman Buch und Texte: Michael Kunze Choreographie: Dennis Callahan

Spielort

Stage Theater des Westens (Stadtplan)

Kantstr. 12
10623 Berlin

Suche starten

Mo bis Fr 10.00-16.00 Uhr
Samstag und Sonntag in den Ferien (21.7.-3.9.) geschlossen

Telefon (030) 86 00 93-51/52
Telefax (030) 86 00 93-88

service@lustaufkultur.de

Freie Volksbühne Berlin
Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

Vernetzt